Special

Erste Informationen zu Android P

Mehr Apple von Google

vor 1 Woche - 1 Minute Lesezeit Hörzeit

Android Oreo hat es bisher noch nicht auf eine nennenswerte Zahl von Geräten geschafft. Einer neuen Erhebung zufolge soll das System auf einem Prozent der Geräte vorhanden sein. Und trotzdem sickern derzeit schon erste Informationen zu Android P raus. Mitte Mai steht dann schon die Enthüllung auf der nächsten I/O an. Wir werfen einen Blick auf die Gerüchte zum Thema.

Apple-Nutzer überzeugen

Aus dem Bericht von Bloomberg geht hervor, dass Google in Sachen Interface-Design aufholen möchte. Dazu zählt beispielsweise auch die Unterstützung eines Notchs wie beim iPhone auf der Vorderseite. Die Hardware soll im System von Haus aus berücksichtigt werden. Schließlich erfreuen sich randlose Smartphones derzeit großer Beliebtheit und durch neue Hardware von Qualcomm sollen Sensoren, wie sie im iPhone X vorhanden sind, auch unter Android möglich werden. Außerdem sollen Geräte unterschiedlicher Größe besser unterstützt werden.

Weitere Verbesserungen

Außerdem soll es die üblichen Verbesserungen geben. So soll die Akkulaufzeit und Effektivität von Geräten verbessert werden. Google Assistant soll außerdem noch einmal deutlicher hervorgehoben werden und einen größeren Platz im System einnehmen. Project Treble wird ebenfalls weiterentwickelt. Hersteller sollen ihre Code noch einmal deutlich stärker von Android selbst trennen müssen. Dadurch sollen Updates noch schneller beim Kunden lande. Schließlich handelt es sich dabei um eines der größten Probleme von Android. In einem anderen Beitrag klären wir, worum es sich bei Project Treble überhaupt handelt.

Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert – Jeden Morgen um 10 Uhr.

Wie oft?