Kaffeepause

Chrome erkennt falsche URLs, Telekom will Ausrüster unabhängig prüfen lassen und Apple gibt interne Facebook-Apps wieder frei

vor 3 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Chrome & Falsche URLs.

Chrome bekommt eine Funktion verpasst, die falsch eingetippte URLs erkennt. Im frühen Canary-Build der Version 70 gibt es einen Hinweis, wenn falsche URLs eingegeben werden, die auf die richtige Seite verweisen.


Telekom & Huawei.

Die Telekom setzt sich in der Debatte über die Technik von Huawei für eine unabhängige Untersuchung ein. Quellcode und Hardware sollen dafür offen gelegt werden, um im Zweifel untersucht zu werden. Dazu soll die Software bei einer unabhängigen Stelle hinterlegt werden, um auch erreichbar zu sein, wenn sich der Hersteller verweigert.


Apple & Facebook-Mitarbeiter-Apps.

Apple hatte interne iOS-Apps von Facebook deaktiviert, die über die Enterprise Certification realisiert wurden. Inzwischen wurde die Sperre wieder aufgehoben. Zuvor hatte Facebook interne Apps für Geld an Außenstehende verteilt, um deren Nutzungsverhalten zu erfassen und zu analysieren. Google ereilte das gleiche Schicksal.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?