Kaffeepause

Tesla verkauft nur noch online, Amazon stellt Dash Buttons ein und Mozilla veröffentlicht gemeinfreie Sprachdaten

vor 5 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Tesla, Verkaufsgeschäfte & Schließung.

Tesla hat angekündigt, Fahrzeuge in Zukunft nur noch online zu verkaufen. In den nächsten Monaten sollen viele Geschäfte geschlossen werden. Die übrig bleibenden Geschäfte sollen Kunden in Zukunft nur noch zum Anschauen der Fahrzeuge nutzen. Die Bestellung läuft online und bietet dem Kunden ein Rücktrittsrecht von einer Woche nach Erhalt des Fahrzeuges. Zukünftig sollen außerdem mehr Service-Center entstehen, die Kunden bei Bedarf sogenannte Repair-Trucks schicken können.


Amazon & Dash Buttons.

Das Projekt »Dash Buttons« findet ein Ende. Amazon stellt den Verkauf der Bestell-Knöpfe ein. Kunden, die bereits einen Button besitzen, sollen diesen allerdings weiterverwenden können. Grund für die weltweite Einstellung der Buttons sei das geänderte Kaufverhalten von Kunden, die häufiger per Alexa bestellen oder Verbrauchsartikel im Abo beziehen.


Mozilla & Sprachdaten.

Mozilla hat die größte gemeinfreie Sprachdatenbank zum Trainieren von Sprach-Assistenten veröffentlicht. Die 1400 Stunden an Sprachdaten stammen von 42.000 Freiwilligen. Sie sollen das Erstellen von quelloffenen Sprachassistenten ermöglichen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?