Kaffeepause

Gesundheitsbehörden unterfinanziert, Alternativen zu WhatsApp empfohlen und Xbox-Streaming kommt auf Windows-Rechner

vor 2 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Bundesgesundheitsministerium & IT-Experten.

Robert-Koch-Institut, Paul-Ehrlich-Institut und Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung haben mit einem Mangel an IT-Experten zu kämpfen. Grund sind fehlende finanzielle Mittel, da der Bund sich auf Nachfrage einer Aufstockung gegenüber verweigert hat. Für das RKI seien beispielsweise lediglich vier Stellen von 68 geforderten bewilligt worden.


WhatsApp & Alternativen.

WhatsApp hat sich durch neue Nutzungsbedingungen viele Probleme geschaffen. Der Messenger verliert dadurch derzeit zahlreiche Kund*innen. Wer über einen Umstieg nachdenkt, findet in einem Artikel von Carsten Drees (Mobilegeeks) interessante Alternativen. Alle Details dazu gibt es in der Quelle.


Xbox-Gamestreaming & Windows.

Microsoft testet derzeit die Gamestreaming-App für Windows-Rechner. Diese soll im Lauf des Jahres erscheinen. Zeitgleich erweitern die Redmonder ihre Serverarchitektur um neue Xbox-Series-X-Hardware. Dadurch soll die Render-Auflösung der Streams von 720p auf 1080p steigen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?