Kaffeepause

Google macht Gremium für KI-Ethik wieder dicht, Microsoft mit Sexismus-Problem und Fingerabdrücke im Personalausweis bald Pflicht

vor 2 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Google & KI-Ethik.

Google hat sein KI-Ethik-Gremium nur eine Woche nach der Gründung wieder aufgelöst. Grund ist die Kritik aus den Reihen der eigenen Mitarbeiter an der Auswahl der Mitglieder des Gremiums. Konkret geht es um Kay Coles James (Heritage Foundation), die in der Vergangenheit durch ihre Ablehnung der LGBT-Community aufgefallen war. Nun plant Google, das Projekt intern weiter zu überarbeiten, wobei man sich bisher nicht zu den Vorwürfen der Mitarbeiter geäußert hat.


Microsoft & Sexismus.

Während einer Fragerunde konfrontierten in weiß gekleidete Mitarbeiterinnen Microsoft CEO Satya Nadella mit Missständen im Unternehmen. Diese kamen erstmals durch einen E-Mail-Thread vom 20. März an die Öffentlichkeit. Darin tauschten sich Mitarbeiterinnen des Unternehmens über ihre negativen Erfahrungen aus. Nun wurde den Angestellten Besserung versprochen, die noch diesen Monat beginnen sollen.


Amazon, Logistik & Stellenabbau.

Amazon plant Stellen in seinem Logistikzentrum in Leipzig abzubauen. Entlassungen soll es dabei allerdings nicht geben. Stattdessen will man befristete Verträge auslaufen lassen.


EU, Ausweise & Fingerabdrücke.

Das EU-Parlament hat eine Pflicht für Fingerabdrücke in Ausweisen beschlossen. Die gesammelten biometrischen Daten sollen anders als bisher nicht mehr nach 90 Tagen gelöscht werden. Stattdessen erlaubt eine Anpassung in Artikel 10 die Verwendung zu anderen Zwecken.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?