Kaffeepause

Schwedischer Provider sperrt Elsevier, Apple macht Apple Pay für Deutschland offiziell und Android P mit Akku-Bug

vor 2 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Bahnhof & Internetsperre.

Der schwedische Internetprovider Bahnhof hat den Zugang zur Website des Wissenschaftsverlages Elsevier gesperrt. Stattdessen bekommen Nutzer eine Infoseite zu sehen, die die Hintergründe der Sperrung erklärt. So hatte Elsevier in einem Gerichtsverfahren die Sperrung der Schattenbibliothek Sci-Hub erwirkt, die viele wissenschaftliche Publikationen kostenfrei zu Verfügung stellt. Der Betreiber Bahnhof wehrt sich, da man sich für das offene Internet und die Daten der Kunden schon seit vielen Jahren einsetzt. Elsevier ist hingegen umstritten, da wissenschaftliche Publikationen oft exklusiv und zu überzogenen Preisen angeboten werden.


Apple Pay & Deutschlandstart.

Apple hat eine Infoseite zu Apple Pay geschaltet, die über den baldigen Start des Bezahldienstes in Deutschland informiert. Dieser soll wie Google Pay überall dort funktionieren, wo das Bezahlen mit NFC-Girocard möglich ist. Bei den Banken erfährt Apples Dienst größere Unterstützung, muss aber auch auf die üblichen Verdächtigen wie Sparkassen, Postbank und ING Diba verzichten. Ein genaues Startdatum gibt Apple nicht bekannt. Allerdings soll der Start noch in diesem Jahr erfolgen.


Android P & Akkulaufzeit.

Einige Nutzer von Android-Smartphones, die ihr Gerät auf Android P aktualisiert haben, kämpfen derzeit mit stark verringerten Akkulaufzeiten. Nutzer berichten davon, dass sie ihr Smartphone mehrmals am Tag laden müssen, um bis zum Abend durchzuhalten. Google untersucht derzeit, welche Geräte betroffen sind und was der Grund für das Problem ist.


Kaffeepause & Alexa-Skill

Zur Kaffeepause gibt es jetzt einen Alexa-Skill. Unter dem Link kann dieser sofort aktiviert werden und findet sich danach in der täglichen Zusammenfassung. Darin bieten wir die Kaffeepause jeden Tag auch zum Anhören an.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?