Kaffeepause

iPhone 11 Pro Standort-Zugriff erklärt, Probleme beim 16-Zoll-MacBook und finaler Entwurf für neuen Medienstaatsvertrag steht

vor 12 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

iPhone, Ultra Wideband & Standortzugriff.

Apple hat sich zum Standortzugriff durch das iPhone 11 Pro geäußert, der nicht deaktivierbar ist. Verantwortlich ist die Ultra-Wideband-Technologie, die in den Smartphones zum Einsatz kommt. Deren Betrieb ist in einigen Regionen verboten. Hier greift die immer aktive Standortfreigabe. Zukünftig sollen Nutzer die Möglichkeit erhalten, diese vollständig zu deaktivieren, wobei Ultra Wideband ebenfalls entfällt.


16-Zoll-MacBook & Probleme.

Nutzer des neuen 16-Zoll-MacBooks berichten von Problemen mit Lautsprechern und Bildschirmen der Geräte. So soll es nach dem Abspielen von Sounds zu kurzen Knack-Geräuschen kommen. Nutzer berichten außerdem über Ghosting-Probleme des Displays, die bei schnellem Scrollen auftreten.


Medienstaatsvertrag & Finaler Entwurf.

Ein neuer Entwurf des Medienstaatsvertrages ist spruchreif und deckt erstmals die digitalen Angebote abseits des dualen Rundfunksystems ab. Festgelegt ist unter anderem, dass Inhalte mit gesellschaftlichem Mehrwert auf Smart-TVs und Co. einfacher zu finden sein sollen. Die Definition von Rundfunk erhält im neuen Medienstaatsvertrag eine Anpassung, um Kreative zu schützen und den Aufbau neuer Angebote zu erleichtern.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?