Kaffeepause

Neue Suchmaschine Nona geht an den Start, ProtonMail gibt Daten von Nutzer*innen heraus und WhatsApp testet weitere Privatsphäreneinstellungen

vor 3 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Nona, Suchmaschine & Datenschutz.

Mit Nona geht eine deutsche Suchmaschine aus Köln an den Start, die mit einem besonderen Fokus auf Datenschutz überzeugen möchte. (Im Android Choice Screen ist Nona übrigens auch dabei). Wir schauen uns an, was Nona konkret (und im Vergleich zur Konkurrenz) zu bieten hat.


ProtonMail & IP-Herausgabe.

ProtonMail verspricht seinen Kunden den Schutz der Privatsphäre und gibt im Rahmen gerichtlicher Ermittlung doch IP-Adressen heraus. Das Unternehmen bestätigt, dass es nach Schweizer Recht dazu gezwungen sei, entsprechende Daten bei Ermittlungsverfahren zu speichern und herauszugeben. Nutzer*innen sollen ein VPN verwenden, um ihre Identität zu schützen.


WhatsApp & Privatsphäreneinstellungen.

In der Beta testet WhatsApp derzeit eine neue Einstellung für die Privatsphäre des Onlinestatus. Statt diesen nur allen oder niemandem anzuzeigen, lassen sich in Zukunft bestimmte Kontakte wählen, die den Onlinestatus nicht mehr angezeigt bekommen. Derzeit wird die Funktion im Rahmen der Beta getestet.



Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?