Kaffeepause

YouTube zieht seine App von allen Amazon-Geräten zurück, Netflix treibt das interaktive Storytelling voran und China testet die komplette Bewertung der Bevölkerung

vor 2 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

YouTube-Apps & Amazon-Geräte.

Ein andauernder Streit zwischen Google und Amazon führt dazu, dass die YouTube-App erneut vom Echo Show und allen anderen Amazon-Geräten verschwindet. Als Grund gibt Google an, dass die Google-Produkte wie Nest und Chromecast nicht von Amazon verkauft. Amazon hatte sich im Fall von Apple ähnlich verhalten und angegeben, das Apple TV nicht zu verkaufen, da das hauseigene Prime Video nicht darauf lief. Das hat sich jetzt übrigens geändert. Amazons Video-App ist seit gestern auf dem Apple TV verfügbar.


Netflix & Interaktives Storytelling.

Netflix arbeitet an interaktiven Geschichten für Erwachsene Nutzer. Für Kinder stehen entsprechende Serie schon seit einiger Zeit zur Verfügung. Wie eine »Wähle dein eigenes Abenteuer« Buch, geben diese Serien dem Nutzer kleinere Möglichkeiten, den Ausgang der Geschichte zu beeinflussen.


Windows 10 & ARM-Prozessoren.

Microsoft und Qualcomm haben zusammen eine neue Version von Windows 10 vorgestellt. Sie läut auf ARM-Prozessoren und soll trotzdem alle Vorteile eines normalen Windows liefern. Dazu werden Programme (zu Beginn nur die 32-Bit-Varianten) auf einem Emulator ausgeführt. Dieser soll für die meist genutzten Programme besonders optimiert werden, um eine besonders gute Performance zu ermöglichen.


China & Verhaltensanalyse.

In China soll das Verhalten der Bevölkerung zukünftig genau überwacht werden. Das dazugehörige Social Credit System wird derzeit erprobt und soll jedem Mensch eine Punktzahl zuweisen. Bei der Punktevergabe spielt auch die Vermutung über das zukünftige Verhalten des Nutzers eine Rolle. Nach den Punkten berechnet sich der Score der von AAA(beste Bewertung) bis zu D(schlechteste Bewertung) reicht. Wer eine D hat, kann sogar seinen Job verlieren.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof

Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992

Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert – Jeden Morgen um 10 Uhr.

Wie oft?