Kaffeepause

Google-Sicherheitsforscher will Geld von Apple, Tesla könnte verklagt werden und Nutzer von Spotify-Free mit neuem Werbemodell

vor 1 Jahr - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Google, Apple & Sicherheitslücken.

Ian Beer, der bei Googles Project Zero arbeitet, will für gefundene Bugs Geld von Apple. Er gibt an, gemeinsam mit seinem Team mehr als 30 Lücken in iOS gefunden zu haben, die teils schwerwiegend sind. Er selbst hat sich einen Wert von 2,45 Millionen US-Dollar ausgerechnet, die Apple nun an eine wohltätige Organisation zahlen soll. Allerdings zahlt Apple in seinem Bug Bounty Programm nur an solche Hacker, die offiziell an dem Programm teilnehmen.


Tesla & Sammelklage.

Mit seinem Tweet über Teslas möglichen Rückzug von der Börse könnte Elon Musk gegen Wertpapiergesetze verstoßen haben. Zwei Kanzleien sind derzeit offenbar auf der Suche nach möglichen Mandanten für eine entsprechende Sammelklage.


Spotify-Free & Werbung.

Spotify will den Nutzern der kostenlosen wohl das unbegrenzte Überspringen von Werbung ermöglichen. Das Unternehmen geht eigenen Aussagen zufolge davon aus, dass Nutzer nur solche Inhalte überspringen, die sie nicht interessieren. Durch die Analyse der übersprungenen Anzeigen will Spotify herausfinden, wie sich diese besser auf Nutzer zuschneiden lassen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?