Kaffeepause

Spotify unterstützt Safari nicht mehr, Best Buy nimmt Kaspersky-Software aus den Regalen und der Eurosport-Player kämpft weiterhin mit Problemen

vor 2 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Spotify, Web-Player & Safari.

Spotify unterstützt Apples Safari-Browser nicht mehr. Das hat das Unternehmen jetzt im Forum bestätigt. Auch die Support-Seite hat man entsprechend angepasst.
Einen genauen Grund hat das Unternehmen nicht genannt. Ein Plugin, welches nicht mehr von Safari unterstützt wird, könnte der Grund sein.


Best Buy & Kaspersky.

Best Buy verkauft die Virensoftware von Kaspersky nicht mehr. Kunden bietet man sogar an, die Software vom PC entfernen zu lassen. Grund für diese Aktion ist die vermutete Verbindung zur russischen Regierung. Amerikanische Behörden arbeiten ebenfalls daran, die Software zu entfernen. Dabei sind die Vorwürfe bisher noch nicht bestätigt.


Twitter & Threads.

Twitter testet derzeit anscheinend eine neue Funktion. Diese soll das Erstellen von Threads erleichtern. Dadurch sollen sich längere Konversationen zu einem Thema, welches die 140 Zeichen überschreitet, erstellen lassen.


Eurosport-Player & Probleme.

Eurosport bekommt die Probleme mit seinem Streaming-Player nicht in den Griff. Streams ruckeln oder laufen teils ohne Bild. Eurosport selber gibt in einem Statement zu verstehen, dass 98 Prozent des letzten Spiels problemlos angesehen werden konnten.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof

Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992

Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert – Jeden Morgen um 10 Uhr.

Wie oft?