Kaffeepause

Apple wegen Siri verklagt, Android Wear bekommt einen neuen Namen und Facebook erneuert den Messenger unter iOS

vor 9 Monaten - kaffeepause 2 Minuten Lesezeit

Apple, Siri & Patentklage.

Apple soll mit seiner virtuellen Assistentin Siri die Patente von Portal Communications verletzen. Diese beziehen sich auf die Erkennung und Umwandlung von natürlicher Sprache für Maschinen und stammen von 2008, 2011 und 2012. Jetzt fordert das Unternehmen einen Verkaufsstopp für alle Geräte, auf denen Siri ausgeführt wird. Zusätzlich soll Apple Schadenersatz an Portal Communications leisten.


Android Wear & Namensänderung.

Android Wear fliegt im Vergleich mit Apples Watch OS weit unter dem Radar. Viele Hersteller haben sich bereits aus dem Geschäft mit entsprechenden Smartwatches zurückgezogen. Und auch die Nutzer waren bisher nicht wirklich zufrieden mit Googles Android für Smartwatches. Trotzdem scheint der Konzern nicht gewillt aufzugeben und arbeitet derzeit scheinbar an einem Neustart. Im Zuge dieser Änderung wird aus Android Wear wohl Wear OS. Das soll wohl auch hervorheben, dass die Watches mit iOS- und Android-Geräten funktionieren.


Twitter, Acounts & Tweetdecking.

Twitter hat wohl damit begonnen, Accounts zu sperren, die nicht den neuesten Regeln zu Spam entsprechen. Sie betrieben sogenanntes Tweetdecking. Sie haben also ein und dieselbe Nachricht automatisiert über mehrere Accounts verbreitet. Die Regeln dagegen sollen beispielsweise die politische Beeinflussung eindämmen, die vor allem während der US-Wahlen massenhaft stattgefunden hat.


Facebook Messenger, iOS & Auffrischung.

Facebook arbeitet derzeit wohl an einigen Neuerungen für den Messenger unter iOS. Darunter befindet sich die Möglichkeit, Bilder und Videos mit einem Ablaufdatum zu versehen. Außerdem soll es Schnellaktionen geben, sofern das Bild des Gesprächspartners in der Übersicht geöffnet wird. Spiele sollen in einen überarbeiteten »Entdecken«-Bereich eingeordnet werden. Außerdem sollen die Nutzer wieder in der Lage sein, ihre Verfügbarkeit einzustellen. In Chats sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, eine automatische Übersetzung für Inhalte zu aktivieren. Diese Einstellung lässt sich für jeden Chat einzeln vornehmen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?