Kaffeepause

Erste Informationen zu Android P, Homepod nicht selbst zu reparieren und Klarnamen bei Facebook sind nicht rechtens

vor 3 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Google & Android P.

Android Oreo hat es bisher noch nicht auf eine nennenswerte Zahl von Geräten geschafft. Einer neuen Erhebung zufolge soll das System auf einem Prozent der Geräte vorhanden sein. Und trotzdem sickern derzeit schon erste Informationen zu Android P raus. Mitte Mai steht dann schon die Enthüllung auf der nächsten I/O an. Wir werfen einen Blick auf die Gerüchte zum Thema. Und klären, es mit Project Treble auf sich hat.


Homepod & Reparierbarkeit.

Das Team von iFixit hat sich den Homepod angeschaut. Wie zu erwarten, ist die Hardware schwer bis unmöglich selbst zu reparieren. Denn bei dem Versuch die Hardware auseinander zu nehmen, geht die Hardware kaputt. Das ist insbesondere in Anbetracht des hohen Preises für eine Reparatur bei Apple schade.


Essential Phone & Reparatur.

Das Essential Phone ist ein Flop. In den ersten sechs Monaten wurden nur 90.000 Geräte verkauft. Die vor der Veröffentlichung aufgebauten Erwartungen in Sachen Performance, Kamera und Erweiterbarkeit wurden nicht erfüllt. Daran konnten auch Updates im Nachhinein nicht mehr viel ändern. Derzeit ist nicht klar, wie es um einen Nachfolger für das Essential Phone steht.


Deutschland, Datenschutz & Facebook.

Facebook-Nutzer dürfen nicht mehr zur Verwendung ihres eigenen Namens gezwungen werden. Das Landesgericht Berlin hatte entsprechend entschieden. Dies geht auf eine Klage vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) zurück. Facebook geht in Berufung.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?