Kaffeepause

United Internet will Glasfaserausbau beschleunigen, WhatsApp erweitert das Zeitlimit zum löschen von Nachrichten und Alexa-Anrufe jetzt auch auf Tablets

vor 9 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

United Internet & Glasfaser-Anbindung.

United Internet möchte einen Zusammenschluss der deutschen Telekommunikations-Industrie erreichen. Dieser soll den Ausbau des Internets über Glasfasern vorantreiben. Die so geschaffenen Anschlüsse sollen dann allen Anbietern zur Verfügung gestellt werden. Zuvor müssen diese allerdings auch in den Ausbau der Infrastruktur investieren. Bisher kann der Ausbau mit schnellem Internet in Deutschland nur als schleppend bezeichnet werden. Die wenigsten Haushalte sind direkt per Glasfaserkabel angebunden. Der Plan der Regierung, Deutschland bis 2025 mit flächendeckendem Gigabit-Internet zu Versorgen sind dabei recht ambitioniert.


WhatsApp, Löschen & Zeitlimit.

WhatsApp hat die Zeit zum Löschen von Nachrichten verlängert. Nutzer haben jetzt mehr als eine Stunde Zeit, eine Nachricht wieder verschwinden zu lassen. Allerdings gibt es derzeit keine weiteren, offiziellen Informationen zur verlängerten Gnadenfrist. Erst im Oktober wurde die entsprechende Funktion in den Messenger integriert und erlaubte Nutzern das Löschen von bereits gesendeten Nachrichten für einen Zeitraum von sieben Minuten.


Amazon Alexa, Tablet & Anrufe.

Mit dem Alexa-Service kann jetzt auch mit Tablets telefoniert werden. Zumindest zu anderen Alexa-Geräten und Apps. Bisher war diese Funktion auf Smartphones und spezielle Alexa-Hardware begrenzt. Wie bei anderen Messenger muss nur die eigene Nummer in der App verifiziert werden. Danach werden die Kontakte synchronisiert. Die dadurch gefundenen Nutzer sollen sich dann einfach anrufen lassen.


IoT & Sicherheit.

Die Datensicherheit im Internet der Dinge ist derzeit vor allem davon abhängig, wie lange die entsprechende Hardware vom Hersteller mit Updates versorgt wird. Nur dadurch können Sicherheitslücken zeitnah geschlossen werden. Die Internationale Arbeitsgruppe zum Datenschutz in der Telekommunikation fordert deshalb von den Herstellern, dass Nutzer über die Support-Dauer informiert werden. Außerdem sollte die Möglichkeit bestehen, diesen Zeitraum zu erweitern. Ein Vorschlag dafür wäre die Veröffentlichung des Quellcodes.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?