Kaffeepause

Chrome mobile spart mit Lite Pages Daten, IBM nutzt Flickr-Bilder für Gesichtserkennung und EU beschließt Zertifizierung für Cybersicherheit

vor 2 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

EU & Cybersicherheit.

Der sogenannte Cybersecurity Act für die EU ist beschlossene Sache. Vernetze Geräte und in der IT-Infrastruktur im Einsatz befindliche Komponenten sollen nach dem Willen der EU-Kommission zertifiziert werden. Hersteller sind vorerst allerdings nicht zu einer Zertifizierung durch die Cybersicherheitsagentur ENISA verpflichtet. Stattdessen bleibt die Zertifizierung zumindest vorerst freiwillig. Erneut wird außerdem vor der Gefahr durch chinesische Unternehmen gewarnt, deren Zusammenarbeit mit der chinesischen Regierung eine Gefahr für den europäischen Datenschutz darstellen könnte.


Chrome & Lite Pages.

Google hat eine neue Funktion für die mobile Version von Chrome angekündigt. Bei aktiviertem Datensparmodus und einer schlechten Internetverbindung verkleinert Google Websites in Zukunft um bis zu 90 Prozent. Dazu werden die Seiten auf Googles Servern verarbeitet und dann an den Nutzer weitergeleitet. Bei verschlüsselten Verbindungen erhält Google währenddessen nur die URL. Nutzerdaten, wie Passwörter gelangen hingegen nicht auf die Server des Unternehmens.


IBM, Flickr & Gesichtserkennung.

IBM hat fast eine Millionen Fotos von Flickr-Nutzern verwendet, um die hauseigene Gesichtserkennung zu trainieren. Über die Verwendung ihrer Bilder sind die Nutzer nicht informiert worden. Ursprünglich wurden die Bilder von Yahoo zu Forschungszwecken aus einer Auswahl von Bildern zusammengestellt, die unter Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurden.


Twitter & Beta-App.

Twitter hat seine neue Beta-App twttr veröffentlicht, die derzeit dazu dient, ein neues Interface für Konversationen zu testen. Diese sollen durch eine hierarchische Struktur übersichtlicher sein und erinnert in seiner Struktur an Reddit-Threads. Farbliche Abgrenzungen in Schwarz (direkte Antwort auf Original-Tweet) und Blau (Antwort auf einen Tweet der Konversation) sollen für zusätzliche Ordnung sorgen. Wer Interesse daran hat, die App auszuprobieren, kann sich bei Twitter für das Programm bewerben.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?