Kaffeepause

Amazon lässt Fragen von Alexa-Nutzern beantworten, »Anmelden mit Apple« ist Pflicht und YouTube Music passt View-Erfassung an

vor 1 Monat - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Amazon & Alexa Answers.

Zumindest englischsprachige Nutzer haben bei Amazon bald die Möglichkeit, Alexa bei der Beantwortung komplexerer Fragen zu unterstützen. Diese Sammelt Amazon in einem neuen Portal. Dort stehen außerdem bereits beantwortete Fragen zur Überprüfung bereit. Wann der Dienst in Deutschland startet, ist derzeit noch nicht bekannt.


Apple & Login.

Apples Anmeldedienst »Anmelden mit Apple« muss ab jetzt Teil von neuen Apps sein, sofern diese andere Anmeldungen über soziale Netzwerke anbieten. Bis April 2020 müssen Entwickler ihre bereits bestehenden Apps anpassen. Ausnahmen bestehen für Apps die keine Registrierung über Facebook und Co. anbieten.


YouTube Music & Paid Views.

YouTube Music hat eine Möglichkeit entfernt, die zur Verfälschung von Zuhörer-Zahlen bei Musik führte. Konkret geht es um bezahlte Werbung, welche eine einfache Möglichkeit der Verzerrung bot. Nur das tatsächliche Abspielen eines Stücks nimmt zukünftig Einfluss auf die Klickzahlen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?