Kaffeepause

Facebook Live wird für auffällige Nutzer eingeschränkt, Intel-Prozessoren mit neuer Lücke und Apple kann wegen App Store verklagt werden

vor 6 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Facebook Live & Einschränkungen.

Facebook schränkt Live-Streaming für Nutzer ein, die gegen die Community-Standards verstoßen haben. Für einen gewissen Zeitraum sollen diese Nutzer von der Live-Streaming-Funktion ausgeschlossen werden. Dadurch soll verhindert werden, dass Nutzer Live-Streams mit potenziell gefährlichen Inhalten starten.


Intel & ZombieLoad.

Auf Meltdown und Spectre folgt ZombieLoad. Eine neue Sicherheitslücke in Intel-Prozessoren macht sensible Daten angreifbar, selbst wenn diese in einer virtuellen Maschine laufen. Dazu wird erneut der Seitenkanal genutzt, um Daten aus verworfenen Berechnungen auszulesen. Betroffen sind Prozessoren seit 2011. Ausgenommen ist nur die aktuelle Generation. Intel hat entsprechende Microcode-Updates bereits veröffentlicht.


Google & Reisen.

Google fasst seine Dienste für Reisen unter dem Namen Google Reisen zusammen. Nachdem das Portal bereits seit Längerem als mobile Seite verfügbar ist, steht nun auch eine Desktop-Version zur Verfügung. Dort lassen sich nicht nur Reisen planen, sondern auch verwalten. Dazu greift das Portal auf die in Gmail hinterlegten Daten zu aktuellen Urlaubsreisen zurück.


Apple & App Store.

Durch eine Entscheidung des obersten Gerichtshofs der USA bekommen Apple-Nutzer nun die Möglichkeit, das Unternehmen aufgrund eines Monopols zu verklagen. Grund ist die Tatsache, dass Apple den Betrieb alternativer Stores unterbindet und von App-Anbietern einen prozentualen Anteil an Einnahmen verlangt, die durch den Verkauf von Apps zustande kommen. Apple gibt zu verstehen, dass das Zulassen alternativer Stores die Sicherheit des Systems beeinträchtige.


USA & Huawei.

In den USA bereitet sich Präsident Trump derzeit darauf vor, Huawei und andere chinesische Firmen per Dekret vom amerikanischen Markt auszuschließen. Dies würde unter anderem verhindern, dass der Aufbau eines 5G-Netzes auf Grundlage von Huawei-Technologie stattfindet.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?