Kaffeepause

Apple-Developer-App nun auf dem Mac verfügbar, Corona-Warn-App veröffentlicht und Glühlampe zur Spionage genutzt

vor 4 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Apple-Developer-App & Mac-Support.

Die ehemalige WWDC-App heißt nun Apple Developer. Dank Catalyst ist sie nun neben iPad und iPhone auch auf dem Mac verfügbar. In der App lässt sich der Stream zur diesjährigen Keynote anschauen.


Corona-Warn-App & Veröffentlichung.

Die Warn-App für Kontakte mit Corona-Infizierten ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar. Sie nutzt die Bluetooth-Schnittstelle der Smartphones, um Infektionsketten nachvollziehbar zu machen. Die Version für iOS-Geräte findet sich im App Store von Apple.


Glühlampen & Spionage.

Israelischen Forschern ist das Abhören eines Raums auf eine Distanz von 25 Metern über eine Glühlampe gelungen. Dazu zeichnen sie die Schwankungen des Lichtes auf, die durch die im Raum erzeugten Schallwellen hervorgerufen werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Lampe nicht vollständig verdeckt ist.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?