Kaffeepause

China drückt den Bitcoin-Kurs, Microsoft beerdigt den IE 11 und Apple bringt mehr Zugänglichkeit

vor 1 Monat - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

China & Bitcoin-Kurs.

Nicht nur Elon Musk setzt dem Kurs von Kryptowährungen mit seinen Aussagen zu. Auch die chinesische Regierung sorgt mit einem Handelsverbot für Bitcoin und Co. für einen ordentlichen Dämpfer. Derzeit liegt der Wert der Währung unter 31.700 Euro.


Microsoft & Internet Explorer.

Die Zeit des Internet Explorer ist im nächsten Jahr gezählt. Am 15. Juni 2022 endet die Unterstützung für den Browser (abgesehen von der LTSC-Version). Wann IE 11 aus Windows 10 verschwindet, ist dabei nicht ganz klar. Vor allem Unternehmen benötigen den Browser häufig für ihre internen Services.


Apple & Accessibility.

Apple integriert neue Funktionen für die Zugänglichkeit in seine Produkte, wie Tim Cook bei Twitter ankündigt. Von der Apple Watch über das iPhone bis zum iPad stehen Funktionalitäten an, die mehr Menschen ermöglichen, diese Produkte zu verwenden. Mit SignTime lässt sich der Service des Unternehmens beispielsweise in Zeichensprache verwenden. Die Apple Watch lässt sich währenddessen mit Muskelanspannung, ohne Verwendung des Displays steuern.



Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?