Kaffeepause

Microsoft stand bei Open Source auf der falschen Seite, Google Maps zeigt Rollstuhl-Zugänglichkeit und Twitter bringt neue Zitier-Ansicht

vor 2 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Microsoft & Open-Source-Software.

In den letzten Jahren hat sich die Einstellung von Microsoft zu quelloffener Software vollumfänglich gewandelt. Brad Smith, der Chefjurist des Unternehmens, gibt zu verstehen, dass Microsoft auf der falschen Seite der Geschichte stand. Statt gegen Linux und Co. zu wettern, hat sich Microsoft inzwischen zur Unterstützung der Community entschieden.


Google Maps & Rollstuhl-Zugänglichkeit.

Mit der neuen Funktion »Zugängliche Orte« erleichtert Google das Auffinden von Locations, die mit dem Rollstuhl zugänglich sind. Konkret sind Informationen darüber verfügbar, ob entsprechende Toiletten, Sitzplätze und Eingänge verfügbar sind.


Twitter & Zitieren.

Twitter hat eine neue Anzeige von Retweets mit Zitaten eingeführt, die sich nach einem Klick auf die Zahl der Retweets öffnen lässt. In zwei Spalten lassen sich Retweets und Retweets mit Kommentar einsehen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?