Kaffeepause

iFixit entfernt Teardown des Galaxy Fold, iPad bald mit Maus-Unterstützung und Unitymedia darf Hotspots bei Kunden einrichten

vor 4 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Samsung & iFixit.

iFixit hat sein Teardown des Galaxy Fold auf Wunsch von Samsung entfernt. Das Onlineportal gibt an, nicht verpflichtet gewesen zu sein, den Artikel zu entfernen. Allerdings handle man aus Respekt vor seinen Partnern. Das Gerät soll erneut getestet werden, wenn es zum Kaufen verfügbar ist.


iPad & Maus-Unterstützung.

Mit iOS 13 erhält Apples mobiles Betriebssystem erstmals eine Maus-Unterstützung. Dies geht auf Informationen des Entwicklers Steve Troughton-Smith zurück. Eingaben per Maus sollen allerdings nicht zum Standard werden. Stattdessen soll es sich um eine neue Funktion für Barrierefreiheit handeln.


Unitymedia & Hotspots.

Unitymedia darf weiterhin ein zweites WLAN durch die Router seiner Kunden aufspannen. Der Bundesgerichtshof betonte in seinem Urteil, dass für den Nutzer die Möglichkeit bestehen muss, zu widersprechen. Außerdem dürfen dem Anschlussinhaber keine Nachteile durch die Aktivierung des Gast-Netzes entstehen. Dem Urteil war eine Abmahnung der Verbraucherzentrale gegen Unitymedia vorausgegangen, die sich daran störte, dass Kunden der Aktivierung wiedersprechen müssen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?