Kaffeepause

YouTube empfiehlt keine Verschwörungs-Videos mehr, Apple meldet neue iPads an und WhatsApp erleichtert Gruppenanrufe

vor 4 Wochen - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

YouTube & Verschwörungen.

YouTube möchte Videos, die Falschmeldungen enthalten nicht mehr empfehlen. Durch maschinelles Lernen und Mitarbeiter sollen die Inhalte der Videos entsprechend kategorisiert werden. Angezeigt werden diese Inhalte bei Suchen und Kanal-Empfehlungen im Übrigen auch weiterhin.


Apple & Neue iPads.

Apple soll sieben neue iPads bei der Europäischen Wirtschaftskommission angemeldet haben. Unter den neuen Geräten sollen sich ein neues iPad mit 10-Zoll-Display und ein iPad Mini befinden. In der aktuellen Beta von iOS finden sich außerdem Hinweise auf einen neuen iPod Touch. Die offizielle Ankündigung der neuen Geräte sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen.


WhatsApp & Gruppenanrufe.

Mit einem neuen Update bekommen nun auch WhatsApp-Nutzer unter Android die Möglichkeit, Gruppenanrufe direkt aus dem Anrufe-Tab zu starten. Bisher war dies nur unter iOS möglich.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?