Kaffeepause

Twitter verschiebt Löschung inaktiver Konten, Huawei kann weiterhin nicht mit Google arbeiten und ARD baut Mediathek zum Streamingdienst aus

vor 1 Woche - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

Twitter & Inaktive Accounts.

Twitter hat seine erst gestern angekündigten Pläne zur Löschung inaktiver Accounts verschoben. Grund sind die Accounts von Verstorbenen. Für diese besteht derzeit noch keine Regelung zur Übernahme durch die Angehörigen.


Huawei & Google.

Die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Huawei ist wieder möglich. Zwischen Google und dem chinesischen Anbieter herrscht währenddessen weiterhin keine Klarheit. Im Interview mit CNN gab Huawei-CEO Ren Zhengfei zu verstehen, dass keine Lizenz besteht, ein Verbot allerdings ebenfalls nicht erlassen wurde. Huawei muss vorerst also weiterhin auf Android ohne Google-Apps setzen.


ARD-Mediathek & Streamingdienst.

Die Mediathek der ARD soll zukünftig mehr sein, als ein Portal zum Nachholen verpasster Inhalte. Zukünftig stellt die ARD Serien her, die exklusiv in der Mediathek zu sehen sind. Florian Hager von Funk soll die Leitung der neuen Mediathek übernehmen.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?