Kaffeepause

N26 mit vermehrten Betrugsfällen konfrontiert, Deutscher Alleingang bei Uploadfiltern unterbunden und Apple verteilt EKG-Funktion in Deutschland

vor 3 Monaten - kaffeepause 1 Minute Lesezeit

N26 & Betrug.

N26 scheint seine Kunden nicht angemessen vor Betrug zu schützen. Die Angreifer kontaktieren die Nutzer telefonisch und geben sich als Service von N26 aus. Dies scheint so seriös abzulaufen, dass selbst versierte Kunden keinen Verdacht schöpfen. Während des Gesprächs geben Kunden offenbar die Kontrolle über ihr Konto ab. Die Betrüger überweisen den gesamten Inhalt und überziehen das Konto maximal. Die Sicherheitsvorkehrungen der Bank schlagen in so einem Fall nicht an. Der Kundenservice von N26 scheint währenddessen mit der steigenden Zahl von Fällen überfordert zu sein.


Deutschland, Uploadfilter & Oettinger.

Günther Oettinger wandte sich in Sachen Urheberrechtsreform an seine Partei die CDU. Diese wollte bei der deutschen Umsetzung von Artikel 13 explizit auf den Einsatz von Uploadfiltern verzichten. Der EU-Haushaltskommissar gibt zu verstehen, dass ein solcher nationaler Alleingang für die EU-Kommission nicht akzeptabel ist. Außerdem plädiert er für eine schnelle Umsetzung in nationales Recht. Für diese steht den Ländern eine Zeit von zwei Jahren zur Verfügung.


Apple & watchOS 5.2.

Apple hat watchOS 5.2 veröffentlicht. Die neue Softwareversion bringt die Unterstützung für die EKG-Erstellung auf europäische Modelle der Apple Watch Series 4. Nutzer älterer Modelle freuen sich hingehen darüber, dass nun eine Erkennung ungleichmäßiger Herzrhythmen an Bord ist.



Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?