Special

Schneller bezahlen

vor 2 Jahren - 2 Minuten Lesezeit Hörzeit

Google hat seinen neuen Dienst zum einheitlichen Zahlen an den Start gebracht. »Pay with Google« soll es einfacher machen, im Netz und in Apps zu bezahlen. Wir blicken auf die Funktionen des Systems.

Überall einheitlich zahlen

Das System soll das Zahlen in Apps und im Web vereinfachen, indem der Nutzer seine Zahlungsarten nur ein einziges Mal hinterlegen muss. Danach füllt das Tool entsprechende Anfragen automatisch mit den hinterlegten Zahlungsarten aus. Bei den meisten Nutzern ist vermutlich bereits eine entsprechende Zahlungsart im Google-Konto hinterlegt. Diese kann ab jetzt bei unterstützen Diensten verwenden werden.

When you pay with Google, you can use any of the credit or debit cards you’ve added to your Google Account from products like Google Play, YouTube, Chrome or Android Pay. Google sends the merchant your payment info and shipping address using the information from your account—no typing required. Then, the merchant will handle all the details just like any other purchase. Google

Dort muss der Nutzer Formulare beim Checkout nicht mehr ausfüllen. Weder die Zahlungsart noch die Adresse müssen angegeben werden. Google gibt die entsprechenden Informationen des Nutzers an den Händler weiter. Eine Bedingungen gibt es allerdings. Es müssen entweder Android Apps oder der Chrome-Browser verwendet werden.

Vergrößern

Instacart_PwG_anim_02-1

Bild: Google

Entwickler haben bereits Zugang zur zugehörigen Dokumentation. Dadurch sollen sie in der Lage sein, die Funktionalität schnell in ihre Produkte zu integrieren. Außerdem hat Google sich in den USA mit unterschiedlichen Partnern zusammengetan, um seinen Nutzern dort den neuen Dienst anbieten zu können. Übrigens ist die Funktion in Deutschland vorerst nicht verfügbar. Vermutlich ist ein Start erst dann zu erwarten, wenn Googles NFC-Bezahldienst hier an den Start geht. Und dafür gibt es bisher ebenfalls noch keine Ankündigung.

Hier muss allem Anschein nach Apple den ersten Schritt machen.

Marvin Sommershof Marvin Sommershof Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992
Auch spannend:

Die wichtigsten Web-, App- und Digital-Trends
für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert, jeden Morgen um 10 Uhr.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und abonnieren den Newsletter von Digital gefesselt. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wie oft?