Special

Softbank investiert in UBER

Das Ende der Streitigkeiten

vor 5 Tagen - 1 Minute Lesezeit Hörzeit

Viele hatten es schon für unmöglich gehalten: Das japanische Telekom- und Medienunternehmen Softbank will sich bei Uber einkaufen. UBER hat die entsprechenden Vorbereitungen getroffen. Zuvor hatten interne Streitigkeiten entsprechende Diskussionen verhindert.

Große Investition

Softbank plant insgesamt 1,25 Milliarden US-Dollar in Uber zu investieren. Im Rahmen dieser Investition haben die Mitarbeiter die Chance, die Hälfte ihrer Anteile zu veräußern. Mit dem neuen Kapital möchte Uber seine Expansionspläne vorantreiben. Der ehemalige CEO Travis Kalanick soll im Rahmen dieser Investition noch weiter an Einfluss verlieren. Er war zuvor durch sein riskanten Entscheidungen und den Einfluss auf die Firmenkultur aufgefallen. Das hatte dazu geführt, dass er den Posten des CEO räumen musste.

Dabei geht es vor allem um die Erschließung weiterer internationaler Märkte. Zusammen mit der neuen Investition liegt der Wert von Uber bei rund 70 Milliarden US-Dollar. Im Herbst 2019 steht dann der Börsengang an. Zumindest, wenn es nach dem neuen CEO des Unternehmens geht.

Das Ende der Streitigkeiten

Die Investition markiert das Ende der Streitigkeiten zwischen dem Uber-Gründer Travis Kalanick und dem Investor Benchmark. Zwischen beiden Seite habe tiefes Misstrauen für Stillstand gesorgt. Schließlich hatte sich Softbank zu einer entsprechenden Investition schon im August geäußert und gedroht, dass man in Lyft investiert, wenn die entsprechende Entscheidung nicht zeitig getroffen wird. Entsprechende Verhandlungen waren von den Streitigkeiten zurückgehalten worden. Für Uber ist die Investition ein wichtiger Schritt, um im Markt der Mobilität Fuß fassen zu können. Schließlich hat Softbank entsprechende Investitionen bereits in andere Unternehmen aus diesem Segment getätigt.

Marvin Sommershof Marvin Sommershof

Marvin ist Redakteur bei Digital gefesselt. Daneben studiert er Technikjournalismus. Er interessiert sich für Gadgets, Tools und Games. Er twittert als @Marv1992

Auch spannend:

Die wichtigsten Neuigkeiten für Webworker, zusammengefasst für deine Kaffeepause.

Manuell zusammengefasst und kommentiert – Jeden Morgen um 10 Uhr.

Wie oft?